2023

Pressemitteilung - Prix Créateurs WKB 2014 - Die drei Finalisten

Ein raffiniertes System, um auf einem Tisch Platz zu gewinnen, ein Apparat, der das Lesenlernen erleichert und ein App zum Archivieren und Wiederaufrufen von Sitzungsinhalten: diese drei innovativen Projekte sind die Finalisten der 5. Ausgabe des Prix Créateurs WKB  der Walliser Kantonalbank und Business Wallis. Nun liegt es an der Öffentlichkeit, über die drei Finalisten zu entscheiden. Der Preis wird am 4. Juni 2014 anlässlich eines Galaabends in Conthey im Beisein von Herrn Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Parks, stattfinden. 

Der Prix Créateurs WKB fördert die Unternehmerkreativität und die Innovation im Wallis. Das innovativste Projekt erhält den Hauptpreis in Höhe von CHF 30'000, bestehend aus CHF 10'000 in bar und zusätzlichen Leistungen im Wert von CHF 20'000. Für diese fünfte Ausgabe wurden 45 Projekte eingereicht. Es handelt sich in diesem Jahr um die erste Ausgabe im neuen jährlichen Modus, nachdem der Preis zuvor nur alle zwei Jahre vergeben wurde.

Aus allen Erwerbszweigen wie Tourismus, Industrie, Neue Technologien, Handwerk und Dienstleistungen schlugen Unternehmer Ideen vor und brachten so ein umfangreiches Innovationspotenzial ans Licht. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Banken, Institutionen und Wirtschaft, wählten aufgrund objektiver Kriterien wie Innovation, technische Machbarkeit oder wirtschaftlicher Beitrag für die Region die drei Finalisten aus. 

Tischplateau
Beim ersten Finalisten handelt es sich um Smart Solution, ein Plateausystem, dank dem auf einem Tisch oder einem Möbel Platz gewonnen werden kann. Dieses originelle Konzept ist gleichzeitig Design und praktisch. Es wurde von Waridel Concept in Charrat entwickelt und bietet auch die Möglichkeit, vor dem Service Gerichte warm oder kühl zu halten. Es kann leicht installiert werden, ist «made in Wallis» und für jedes Möbel geeignet. 

Lirekit
Das zweite Projekt, das ausgewählt wurde, ist Lirekit von Artena Productions in Siders. Dieses pädagogische Werkzeug erleichtert das mündliche und schriftliche Verständnis bei Kindern sowie das Erlernen einer Sprache. Konkret handelt es sich um einen Apparat ohne Bildschirm, der direkt an ein Buch geheftet werden kann und diesem einen Mehrwert durch Audio-Aufnahmen von Stimmen, Lauten, Stimmungen, usw. verleiht.

ReMeeting
Das Projekt ReMeeting mit Sitz in St. German wurde mit Hilfe des Instituts Idiap in Martinach entwickelt und erhielt ebenfalls den Zuspruch der Jury. Es besteht aus einem App, mit dem der Inhalt von Sitzungen gespeichert, in der cloud archiviert, analysiert und wiederbenutzt werden kann. Das App erkennt Sprachen und generiert automatisch Aufgabenlisten. Schlüsselwörter sind ebenfalls indexiert, um die Suche nach den Inhalten zu erleichtern.  

Die Öffentlichkeit wählt ihren Gewinner
Vom 13. Mai bis 4. Juni 2014 kann die Öffentlichkeit den Gewinner des Prix Créateurs WKB 2014 erkoren. Einfach eine SMS mit dem betreffenden Kode an die Nummer 363 senden: Tischplateau = CREATEUR 1, Lirekit = CREATEUR 2, ReMeeting = CREATEUR 3 (20 Rappen pro SMS). Sie können auch im Internet abstimmen unter www.prixcreateursbcvs.ch oder über Facebook: www.facebook.com/prixcreateursbcvs). Pro Person und Plattform kann nur einmal abgestimmt werden. 

Ein Gast von Rang und Namen: der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Parks 
Die Preisverleihung des Prix Créateurs WKB findet am Mittwoch, 4. Juni 2014 ab 18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle von Conthey statt. Bei dieser Gelegenheit wird Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Parks einige Worte an die Anwesenden richten, um seine Erfahrungen als innovativer und visionärer Unternehmer zu teilen. Er wird auch seine neuen Projekte und seine Vision des Tourismusgeschäfts vorstellen. Seine Gedanken und Anregungen sind für das touristische Wallis sicherlich wertvoll.   

Der Prix Créateurs WKB wird von der Walliser Kantonalbank und Business Valais, der Wirtschaftsförderung des Kantons Wallis, organisiert. 2007 erhielt O'Soleil, die Sonnenschutztüchleich kommerzialiserten, den Preis und 2009 der «bouchon Diesel». Die vertikal verschiebbare Fensterfront von Bitz et Savoye und der elektrische Zerstäuber von Valnature wurden 2011 und 2013 ausgezeichnet. 

Alle nützlichen Informationen zur Abstimmung finden Sie auf der Internetseite: www.prixcreateursbcvs.ch.



Liens