2021

Plein’R mit seiner Spirulina «made im Wallis» gewinnt den Prix Créateurs WKB 2021

(Conthey,14. September 2021) – Plein’R, das junge Unternehmen mit Sitz in Fully hat am Dienstag in Conthey die zwölfte Ausgabe des Prix Créateurs WKB gewonnen. Mit seiner umweltfreundlichen und lokalen Spirulina-Produktion konnte es das Publikum auf seine Seite ziehen. Das Unternehmen erhielt 41 Prozent der Stimmen und sichert sich den Hauptpreis im Wert von 25’000 Franken. Bellwald Tec, das intelligente Textilien entwickelt, mit denen die Form von Gliedmassen präzise abgeformt werden können, erhielt den mit 5‘000 Franken dotierten Preis der ehemaligen Finalisten. Die beiden Auszeichnungen wurden anlässlich eines Galaabends in der Mehrzweckhalle von Conthey überreicht. Umrahmt wurde der Anlass, an dem fast 500 Personen teilnahmen, von Darbietungen des Komikers Yann Lambiel sowie des Musikers Thierry Epiney.

Nicht weniger als 46 Projekte wurden bei der Ausgabe 2021 des Prix Créateurs WKB eingereicht. Schlussendlich war es – wie jedes Jahr – das Publikum, das zwischen den fünf Finalisten Plein’R (umweltfreundliches Walliser Spirulina), Bergbox (online bestellbare Holzkiste mit Walliser Produkten), Tracy.ai (Optimierung von E-Bike-Akkus), Bellwald Tec (intelligentes Gewebe für orthopädische Schienen) und Aquaspy (Echtzeitanalyse der Wasserqualität eines Netzes) entschied. Am Ende des Galaabends erhielt das vom jungen Landwirt Robin Dorsaz gegründete Plein’R den Prix Créateurs WKB, der 10‘000 Franken in bar und Coachingleistungen im Wert von 15‘000 Franken umfasst.

Seit einigen Monaten betreibt das junge Unternehmen in Saxon die erste Spirulina-Produktionsstätte des Wallis. Auch bekannt als Blaualge, gilt Spirulina dank ihrer hervorragenden Nährwerte als eines der reichhaltigsten Lebensmittel der Erde. Plein’R verwendet beim Anbau Gewächshäuser und Wasserbecken, die auf natürliche Weise von der Sonne beheizt werden. Durch die umweltbewusste Produktionsweise ohne Pestizide und GVO können die Jungunternehmer ein 100% natürliches Walliser Produkt anbieten!


Der Preis der ehemaligen Finalisten geht an Bellwald Tec
Zum zweiten Mal wurde der Preis der ehemaligen Finalisten verliehen. Nach dem Votum von etwa fünfzehn Unternehmen, allesamt Finalisten von vorherigen Ausgaben, wurde das Unternehmen Bellwald Tec ausgezeichnet. Es entwickelt intelligente Textilien, mit denen sich Körperoberflächen dank digitaler Technik präzise abformen lassen. Anhand des erstellten digitalen Modells kann auf einen Gipsabdruck verzichtet werden, um orthopädische Schienen herzustellen. Bellwald Tec erhielt einen Check über 5‘000 Franken, der ihm von Maxime Métrailler, Direktor von Modubois (Gewinner der Ausgabe 2019), überreicht wurde.

Ein grosses Publikum ... trotz Covid-Zertifikat
Die von Maxime Siggen moderierte Preisverleihung bot eine Plattform, um die Finalisten besser kennen zu lernen und um eine Bilanz über die Entwicklung des Gewinners von 2020, Zizania Biobotanica, zu ziehen. Darüber hinaus gaben Yann Lambiel und Thierry Epiney ihre künstlerischen Darbietungen zum Besten. Fast 500 Personen nahmen an dieser Preisverleihung teil. Trotz Covid-Zertifikatspflicht am Eingang zeugt dies vom vorhandenen Interesse der Bevölkerung für Innovation im Wallis.  

Seit 2007 organisiert die Walliser Kantonalbank gemeinsam mit Business Valais, der Wirtschaftsförderung des Kantons Wallis, den Prix Créateurs WKB. Er dient dem Zweck, den Unternehmergeist und die unternehmerische Kreativität im Wallis weiterzuentwickeln.