2021

Finalisten

Finalisten 2021

Plein'R
Einer davon ist Plein’R. Seit ein paar Monaten betreibt das junge Unternehmen in Saxon die erste Spirulina-Produktionsstätte des Wallis. Auch bekannt als Blaualge, gilt Spirulina dank ihrer hervorragenden Nährwerte als eines der reichhaltigsten Lebensmittel der Erde. Plein’R verwendet beim Anbau Gewächshäuser und Wasserbecken, die auf natürliche Weise von der Sonne beheizt werden. Durch die umweltbewusste Produktionsweise ohne Pestizide und GVO können die Jungunternehmer ein 100% natürliches Walliser Produkt anbieten!

Bergbox
Der zweite Finalist ist Bergbox. Das im Oberwallis ansässige Unternehmen hat einen digitalen Wochenmarkt ins Leben gerufen. So können die Konsumenten Walliser Produkte (Obst, Gemüse, Bier, Wein oder andere Delikatessen) direkt bei den Produzenten kaufen. Diese digitale Abo-Plattform ist eine Alternative zum üblichen Kaufmodell. Die Kunden bereiten ihre Einkäufe am Wochenende online vor und können ihre Bestellung unter der Woche abholen (oder liefern lassen). Mit Bergbox wird die Herkunft der Produkte und die Arbeit der Landwirte und Produzenten aufgewertet und den Verbrauchern ein lokales Kauferlebnis geboten.

Tracy.ai
Das dritte Unternehmen im Bunde ist Tracy.ai. Dieses junge Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Elektrofahrräder intelligenter zu machen, indem es vor allem künstliche Intelligenz und Daten nutzt. Das in Martinach ansässige Unternehmen bietet massgeschneiderte Vorhersagen zur Akkulaufzeit und unterstützt Unternehmen, die E-Bikes verwalten, bei der Optimierung ihrer Flotte. In Zusammenarbeit mit dem World Cycling Centre gehen sie der Leistung von elektrischen Rennrädern auf den Grund.

Bellwald TEC
Bellwald TEC ist der vierte Finalist dieser Ausgabe. Das in der gleichnamigen Gemeinde ansässige Unternehmen Bellwald entwickelt intelligente Textilien, mit denen sich Körperoberflächen dank digitaler Technik präzise abformen lassen. Anhand des erstellten digitalen Modells kann auf einen Gipsabdruck verzichtet werden, um orthopädische Schienen herzustellen. Die patentierte Technologie von Bellwald ermöglicht eine zehnfache Kostenreduzierung und eine vollständig digitalisierte Konzeption.

Aquaspy
Das fünfte Unternehmen, das von der Jury für den Prix Créateurs WKB ausgewählt wurde, ist Aquaspy. Die vom Ingenieur- und Vermessungsbüro IG group entwickelte innovative Lösung zielt darauf ab, die Qualität des Trinkwassers in Echtzeit und an jedem Punkt des Netzes zu bestimmen. Das physikalisch-chemische Datenmanagement-Tool liefert den Versorgern wertvolle Informationen, um den Leitungswasserverbrauch aufzuwerten, das hydraulische Verhalten zu analysieren und mögliche Anomalien aufzuspüren. Alle Daten werden in einer Geoinformationsplattform gesammelt und zentralisiert, einschliesslich eines Bereichs, der auch für die Allgemeinheit zugänglich ist.